Wolfgang Mueller - Die Nacht ist vorbei Cover

Wolfgang Müller "Die Nacht ist vorbei"

Obwohl Wolfgang Müller nach jedem Album denkt, "das ist mein Letztes, nie wieder", ist die neue Platte "Die Nacht ist vorbei" bereits sein 6. Album.

Der SingerSongwriter hat die Lieder zu seinem neuen Album allein mit Gitarre und Klavier im Dachzimmer geschrieben. Ein halbes Jahr hat er am Album gearbeitet, die letzten 6 Wochen besonders intensiv. Dabei hat er zahlreiche Lieder geschrieben, die anderen wohl für drei Alben gereicht hätten.

Doch für Wolfgang Müller gibt es keine Kompromisse, es wird so lange an den Songs gefeilt, bis alles perfekt ist, denn vielleicht ist es ja dieses Mal, wirklich das letzte Mal.

In diesem Schaffensprozess schafft er es, das Leben in melancholische Liedern einzufangen und so singt er über Weltwundheit, Seelenzustände und das ewige Suchen.

Es geht um Gefühle, die man verspürt, wenn man allein auf die moderne Welt schaut und Fake-News, Klimawandel, Gewalt und Krieg sieht. Als "Wie neu" entstand, war von einer Pandemie noch keine Rede und doch passt der Song perfekt in diese Zeit. Er spendet Trost, anstatt den Zuhörer deprimiert zurück zu lassen.

"... Ich fahre durch die alte Stadt,
die aussieht wie neu,
mit allem was ich hab,
und was ich bin im Schlepptau.
Alleine in der Dunkelheit,
find ich meinen Weg,
und das ist mir Beweis genug,
dass immer etwas geht..."

 

In "Blauwasser" warnt Wolfgang Müller vor der Abhängigkeit von Technik, wie Smartphones und der Überwachung durch z.B. Sprachassistenten. 

"... in immer enger werdenden Kreisen segelst du das Blauwasser
mit einer Hand, in der anderen das Mobile
...
Pass auf dich auf, wenn du gehst
Pass auf dich auf und rede nicht mit Maschinen
denn den Wäldern wachsen Ohren
und den Ohren Augen
die sind unfreundlich und gierig, aber predigen Vertrauen
und den guten Glauben, dass wirklich alles seinen Preis
und einen guten Grund hat sich zu verkaufen..."

Er singt von der Unmöglichkeit zu erkennen was wirklich ist, denn das Wichtigste gerät manchmal aus dem "Blickfeld"

"... Aber der wind, der durch die Bäume geht
und alles trägt und hält,
was keinen Halt hat in der Welt,
ist nicht im Blickfeld..."


Trigger-Warnung: Video enthält Stroboskop-Effekte und kann lichtsensitive Menschen beinträchtigen.

 

Am Ende war Wolfgang Müller dann doch nicht ganz allein. Sobald ein Lied für ihn endlich stimmig war, schickte er es zu seinem Produzenten und ehemaligen Gitarristen Philipp Kraus. Der veredelte die Songs weiter und nach dem die Lieder einige digitale Reisen zwischen Dachzimmer und Kraus' Heimstudio hinter sich hatten, waren die 10 Songs fertig und bereit gehört zu werden.
Die Produktion wurde, wie auch schon bei den vorherigen Album, zum Teil durch die Fans, über Crowdfunding, finanziert.

Wolfgang Müller hat sich bei diesem Album durch Minimalismus befreit, sich auf das wesentliche Konzentriert und ist mit größtmöglicher Aufrichtigkeit an die Entstehung der Texte und Melodien rangegangen. Und jetzt, wo "Die Nacht ist vorbei" fertig ist, denkt er zum ersten Mal nicht, dass dies sein letztes Album ist.

"Die Nacht ist vorbei":     amazon (→ Vinyl ab 26.11.2021)        apple music

 

Der Musiker Wolfgang Müller ist alles andere als gefallsüchtig, Konzerte lösen bei ihm Sozialstress aus und trotzdem geht er im Februar nächsten Jahres auf Akustik Tour und präsentiert sein neues Album.

25.02.2022 | Nochtspeicher | Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr | VVK: 17 € zzgl. Geb.

 

mehr zu → Wolfgang Müller

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen